22.03.2014: Norddeutsche Hengstparade 2014

Wieder in Luhmühlen nahe Salzhausen veranstaltete der IPZV Nord e.V. heute die alljährliche Norddeutsche Hengstparade. Wir waren mit unseren Hengsten Bliki frá Efri-Raudalaek und Alskaer vom Wagrienhof angereist.

 

Alskaer lief anlässlich des WinterCups Teil III in der T4 sowie in der Prüfung Freestyle. In der offen ausgeschriebenen Fünfgangprüfung ging er ebenfalls an den Start. Hier konnte er in der Vorentscheidung auf den 1. Platz laufen und zog somit ins Finale ein.

Im Finale erhielt er durchweg gute Noten (z. Bsp. von allen drei Richtern die 7,0 für den Aufgabenteil Tölt). Leider verlor er während des Rennpasses ein Eisen. Bis dahin lag er in Führung.

 

Nici zeigte den jungen Scheckhengst Bliki frá Efri-Raudalaek in der Hengstshow. Bliki befindet sich aktuell im FIZO-Training und wird voraussichtlich im Mai diesen Jahres geprüft. Für Zuchtinteressierte steht er in diesem Jahr auf dem Gestüt Norderheide im Deckeinsatz.

Weitere Infos zu diesem tollen Hengst: www.bliki-fra-efri-raudalaek.de

 

Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen und zeigen an dieser Stelle gerne die Präsentation von Bliki in der Hengstshow. Viel Freude damit!


08.03.2014: Trúr zieht um...

Diese Woche ist unser wunderschöner Hördur-frá-Kolneset-Sohn Trúr in seine neue Heimat nach Süddeutschland gezogen. Wir wünschen ihm alles Gute und seiner neuen Besitzerin viel Spaß mit diesem bildhübschen und äußerst liebevollen jungen Pferd.


23.02.2014: Worldtölt Odense

Saisonauftakt für Bliki: Beim Worldtölt in Odense gab Bliki sein Debüt in 2014. Er startete zusammen mit 11 weiteren Hengsten der Spitenklasse im Rahmen der Hengstshow und zeigte was in ihm steckt.

 

Eine Show zu laufen und das unter den Augen einer komplett gefüllten Arena war für diesen jungen Hengst nicht nur eine Prämiere sondern auch sehr aufregend. Bliki zeigte sein Potenzial in allen fünf Gängen und wurde dafür vom Publikum immer wieder mit Szenenapplaus belohnt.  

 

Wir freuen uns über diesen gelungenen Start in das neue Turnierjahr!

 

Folgend das Video zum Worldtölt Odense 2014:


14.02.2014: Züchterzeit

Pünktlich zum Valentinstag stellen wir heute die Deckbedingungen für unseren Hengst Alskaer vom Wagrienhof ein.

 

 

 

Alskaer wird dieses Jahr im Mai Fremdstuten zur Verfügung stehen. Er wird in der Herde decken. Anschließend geht er zurück ins Training für die Deutsche Meisterschaft und weitere tolle Turniere.

Alskaer ist amtierender Norddeutscher Meister im Fünfgangpreis und amtierender Norddeutscher Vizemeister in der T2.

Mehr Informationen über diesen sehr ausdrucksstarken Hengst erhalten Sie unter: http://www.alskaer-vom-wagrienhof.de/

 

 

Bei Interesse an einem sehr interessanten Fohlen dieses tollen Hengstes, bitte einfach Kontakt aufnehmen. Folgend die Deckbedingungen.

Download
Deckbedingungen Alskaer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 35.5 KB

09.02.2014: Winter Cup Teil II

Heute waren wir anlässlich des zweiten Teils des WinterCups in der Holstenhalle in Neumünster. Auf dem Plan stand diesmal der Fünfgang, der Viergang und anschließend die jeweiligen Gruppen- Quadrillen.

 

Nici zeigte Alskaer im Fünfgang. Wir bekamen einen sehr schönen Ritt mit tollen Einzelnoten zu sehen. Die beiden erhielten für ihre Darbietung 6,37 Punkte und belegten damit den 3. Platz. Dies war ein sehr knappes Ergebnis zum Zweiten Platz.

 

 

Alskaer befindet sich aktuell im FIZO-Training. Er wird im Frühjahr vorgestellt.

 


06.02.2014: neue Verkaufspferde online

Die Saison steht vor der Tür: wir haben neue Verkaufspferde online. Sofort einsatzbereit für den Sport. Ebenfalls sind interessante Stuten dabei, die in diesem Sommer ihr Fohlen erwarten.

 

Reinschauen lohnt sich.


26.01.2014: ...unser Trúr...

bei - 11 Grad und Sonnenschein haben wir heute unseren Trúr fotographiert. Er ist jetzt 3 Jahre alt und hat sich richtig gut entwickelt. Er ist jetzt schon riesig groß.

 

Trúr stammt ab von einem der höchstbewertesten Viergänger aller Zeite: Hördur frá Kolneset. Mütterlicherseits geht Trúr zurück auf den großartigen Vererber Ögri frá Hvolsvelli.


10.01.2014: Verkauf

Wegen Bestandsreduzierung stehen einige unserer Pferde zum Verkauf. Bei Interesse bitten wir um Kontaktaufnahme.


05.01.2014: Neuzugang...

Gestern Nachmittag haben wir unser im August 2013 erworbenes Hengstfohlen (V: Hraunar frá Efri-Raudalaek) abgeholt und in sein neues Zuhause gebracht. Arion von der Norderheide erhielt im Rahmen seiner Fohlen-FEIF eine Gesamtnote von 8,10. Er wurde im Exterieur, im Interieur und im Gang jeweils mit 8,10 bewertet.

 

Arions Vater ist der bekannte zweifache Weltmeister im Fünfgangpreis: Hraunar frá Efri-Raudalaek, der ebenfalls der Vater unserer Hera fran Lovetown Castle (tragend von Erill frá Nedra-Seli) ist.

 

Das heutige Wetter ist zum Fotos machen zwar nicht gerade das Beste, dennoch haben wir ein paar Aufnahmen von Arion bei seinen neuen Freunden Trúr, Kári und Lúkas gemacht. (zum Vergrößern bitte Bild anklicken)

 

Arion ist ein korrekt gebautes, sehr hübsches Hengstfohlen mit federnd leichten Bewegungen und deutlich fünfgang veranlagt. Er besitzt eine schöne Haltung und trägt sich hervorragend.


01.01.2014: Silvester heil überstanden...

Schon am Nachmittag des 31.12.2013 war Alskaer auf seiner Wiese deutlich unruhig. Als er dann Abends zur Fütterung in den Stall geholt wurde und wir vorsichtshalber alle Türen zu den Außenpaddocks geschlossen hatten, konnte er vor lauter Anspannung sich kaum zum Fressen hinreißen lassen. Er war so damit beschäftigt, die Tür zu seinem Außenpaddock zu beobachten, dass alles um ihn herum unwichtig erschien.

 

Der Rest des Stalles hat die Silvesternacht äußerst entspannt verbracht, während Alskaer bis ca. 1:30 Uhr in gleicher Stellung verharrt hatte.

Nach einer "durchzechten" Nacht und nachdem wir wieder alle Paddocktüren geöffnet hatten, musste er dann erstmal sehen, ob die Welt noch in Ordnung ist.

 

Er ist eben ein ganz Aufmerksamer - unser Alsi ;-)  


08.12.2013: neues Video online!

Heute haben wir anlässlich des Wintertrainings ein neues Video erstellt: Noah lässt blicken, was er für ein schönes Pferd ist.

 

Übrigens: der schicke Rappe steht zum Verkauf. Sein Video ist unter der Rubrik "Verkauf" zu sehen. Reinschauen lohnt sich!

 

   


01.12.2013: Kronshof Winter-Special

Prämiere und Auftakt für die neue dreiteilige Turnier-Reihe "Wintercup" auf dem Kronshof:

 

Sieben Teams kämpfen um Platz 1 der Gesamtwertung, welcher bis zur Norddeutschen Hengstparade in Luhmühlen 2014 erritten werden soll. Im Team "Gemischtes Doppel" starteten unsere Pferde Alskaer vom Wagriehof in der T2 sowie im Fünfgang F2 und auch Kári von Pfingsthorst war mit Nici mit am Start. 

 

In der T2 lief Alskaer mit 6,97 (6,9 / 7,0 / 7,1) Punkten in der Vorentscheidung an die Spitze. Kári folgte ihm auf Rang 4 mit 6,77 Punkten. Beide Pferde waren sehr schön anzusehen. Kári begeistert uns immer wieder und Alskaer ist ein echter Hingucker.

 

Für das T2-Finale entschied sich Nici nochmals den tollen Kári zu satteln und ritt mit ihm souverän mit Einzelnoten bis zu 7,5 (!) auf den 3. Platz und erhielt somit eine Endnote von 7,00!

 

Im Fünfgang konnten sich Nici und Alskaer ebenfalls den Einzug ins Finale sichern. Nach einem schönen Ritt und mit Einzelnoten bis zu 7,0 für Pass landeten die beiden auf einem knappen 4. Platz.

 

Insgesamt waren die T2 sowwie auch der Fünfgang sehr gut besetzt und die Notenvergabe war in jedem Fall sehr knapp.

 

Das Team "Gemischtes Doppel" kam in der ersten Gesamtwertung auf den 4. Platz.

 

 

Es war ein gelungenes Wochenende und wir freuen uns alle schon auf die Fortsetzung des Wintercups im Februar anlässlich der Junghengstkörung in Neumünster.

 

 


28.11.2013: Herzlichen Glückwunsch...

...liebe Lena zu Deinem neuen Pferd! Wir wünschen Dir ganz viel Spaß und Freude mit "unserer" Freydís von Heyden.

 

 

Die hübsche Freydís wird uns noch einige Zeit erhalten bleiben: sie bekommt im August 2014 ihr Fohlen vom Reservesieger der großen Junghengstkörung in Neumünster 2013, Askur vom Heidmoor, und wird dann nach dem Absetzen in ihr neues Zuhause zu Lena ziehen. Dann beginnt auch für Freydís der "Ernst des Lebens".

 

 

 


22.11.2013: Endlich...

...ist die neue Internetseite von unserem Bliki frá Efri-Raudalaek mit allen Informationen und einigen Bildern sowie Videos von diesem außergewöhnlichen Scheckhengst fertig:

 

 

 

www.bliki-fra-efri-raudalaek.de

 


17.11.2013: Wintertraining

Heute haben wir Kári spontan mit in die Halle genommen. Eigentlich befindet er sich gerade in der Winterpause und ist somit nicht im Training. Er lief auf Anhieb so schön, dass wir uns entschlossen haben, ihn kurzfristig zurück aus der Pause zu holen und ihn in zwei Wochen auf dem Kronshof Winterturnier laufen zu lassen.

 

Folgend das Video vom gestrigen Training. Viel Spaß!


Neue Verkaufspferde online!

... reinschauen lohnt sich! Videos vorhanden.

 

Bei Interesse können alle Pferde gerne besichtigt werden.


Saisonabschluss 2013: Passchampionat in Zachow

Alskaer vom Wagrienhof
Alskaer vom Wagrienhof

Etwas verspätet kommt unser Bericht aus Zachow vom diesjährigen Passchampionat und somit auch vom Saisonabschluss der Sommersaison 2013.

 

Wie immer ging es mit einem vollbeladenen Hänger und jeder Menge Motivation und guter Laune nach ZHachow. Nici ritt in seinen bewährten Prüfungen Fünfgangpreis (Alskaer vom Wagrienhof), T2 (Alskaer vom Wagrienhof, Kári von Pfingsthorst), und T4 (Bliki frá Efri-Raudalaek).

 

Wie zu erwarten, war das Turnier von äußerst guten Pferd-Reiter-Kombinationen aus Dänemark und Schweden besucht. Sich hier zu behaupten, ist schon nicht schlecht.

 

Im Fünfgangpreis zogen Nici und Alskaer mit 6,20 Punkten in das Finale ein und konnten ihren vorerst dritten Platz auf den 2. Platz hoch korrigieren.

 

In der T2 war Nici wieder mit Alskaer und Kári am Start. Beide Pferde kamen ins Finale, sodass Nici die Qual der Wahl hatte.

Kári war in sehr guter Form, leider hat er sich erschrocken. Nichts desto trotz gab es eine Endwertung von 6,67 Punkten und den 4. Platz in der VE.

Alskaer lief souverän und ganz entspannt punktegleich mit Kainn frá Flugumýri II aus Schweden auf den 1. Platz mit 6,83 Punkten. Im Finale ritt Nici Alskaer und erreichte nach Kainn den 2. Platz.

 

Nici & Bliki präsentierten sich nochmals in der T4 und holten in der VE mit 6,57 Punkten bei ihrem erst zweiten Turnierstart die LK 1- Quali im Tölt! Wir sind mächtig stolz auf dieses hochtalentierte fünfjährige Pferd.

Im Finale rollten die beiden dann das Feld von hinten auf: auf dem 5. Platz ging es aus der Vorentscheidung ins Finale. Nach einem "heißen" Ritt steigerte sich das Duo mit 6,80 Punkten auf den 2. Platz.

 

Folgend ein paar wunderschöne Bilder von diesem schönen Turnier. Nun geht es vorerst in die wohlverdiente Winterpause, bevor Anfang Dezember der WinterCup losgeht.


Hraunar macht ELITE!

Arion von der Norderheide
Arion von der Norderheide

Am 18.09.2013 lud das Gestüt Norderheide anlässlich der diesjährigen Fohlen-FEIF ein. Da wir uns vor ein paar Wochen entschieden hatten, einen weiteren Spross des Superhengstes Hraunar frá Efri-Raudalaek zu kaufen, sind wir guter Dinge zu Götz und Katharina auf den Hof gefahren um der Fohlen-FEIF beizuwohnen. Unser hübsche Rapphengst zeigte sich elegant und elastisch. Johannes Hoyos war voll des Lobes und belohnte den kleinen (großen) Arion von der Norderheide mit folgenden Noten:

 

Exterieur: 8,10

Interieur: 8,10

Gang:      8,10

 

Diese schöne Elitebewertung freut uns sehr und hat uns unseren Kauf nur bestätigt. Anbei ein paar Fotos von Arion. Vielen Dank an Jenny Melville für die Aufnahmen.


Applaus, Applaus für Nici mit Bliki, Alskaer & Kári! - OSI Basselthof -

OSI Basselthof und Niedersachsen Meisterschaft

 

Von sehr guten Leistungen in den Prüfungen Fünfgangpreis, T4 & T2 wollen wir heute an dieser Stelle vom letzten Wochenende berichten.

 

Nici zeigte auf dem OSI Basselthof, welches gleichzeitig auch die Niedersachsen Meisterschaft präsentierte, unseren erst vor zwei Wochen eingetroffenen Neuzugang Bliki frá Efri-Raudalaek in der T4. Für den erst 5jährigen hochtalentierten Rappscheckhengst ging es das erste Mal in einer Sportprüfung an den Start. Die beiden harmonierten von Beginn an Bestens und begeisterten das Publikum mit einem elastischen Ritt inkl. hochweiten Bewegungen. Für das Zügelüberstreichen heimste das Duo satte 7,50 Punkte und ordentlich Applaus ein!

Nici & Bliki gewannen somit ihre erste Prüfung (T4) mit einer Endnote von 7,13 Punkten und einer halben Note Vorsprung zur Zweitplatzierten!

 

Nici und Alskaer starteten altbewährt in der T2 und im Fünfgangpreis. In der T2 zogen beide mit 6,73 Punkte ins A-Finale ein.

Den Fünfgangpreis entschieden Alskaer und Nici mit guten 6,47 Punkten für sich: Gold und 1. Platz.

 

In der T2 startete Nici nicht nur mit Alskaer, sondern auch mit Kári. Kári zog mit 6,83 Punkten ins A-Finale ein und gewann hier Silber: 2. Platz mit sauberem Zügelüberstreichen.

 

 

Folgend nun zwei kurze Videos von Bliki frá Efri-Raudalaek.


Verdiana 2013

Im Endspurt der Turniersaison 2013 und mit gefühlter Ankündigung des Herbstes, hat es uns mit ein paar Pferden nach Verden an der Aller auf die Verdiana verschlagen. In der S2.F2 zeigte Nici den lackschwarzen Lúkas frá Hafsteinsstöðum. Nach einer gelungenen Vorstellung in der Vorentscheidung, zogen die beiden in das A-Finale ein. Leider ohne Trab aber dafür mit umso mehr Tölt und Pass, kamen Nici und Lúkas auf einen sehr guten 3. Platz. Ein kleines Video folgt heute Abend.

 

Im Speedpass rannte der schnelle Gestur mit Nici und 8,68 Sekunden auf den 2. Platz. Im Passrennen über 250 m wurde es richtig spannend: nach anfänglichen Startproblemen überholten Gestur und Nici deren Kontrahenten in einem spektakulären Rennen um den ersten Platz. Michaela Herting und ihre Svana zogen dann allerdings ebenfalls nochmals an, sodass der Zuschauer ein Kopf an Kopf-Rennen zu sheen bekam. Am Ende der Strecke lag Michaela mit 0,13 Sekunde vor Nici und Gestur. Wir gratulieren!

 

 

Anbei ein kurzes Video von Lúkas.

 

 

 


Doppelgold und Silber auf der Norddeutschen Meisterschaft!

Mit 5 Pferden ging es am Wochenende auf die Norddeutsche Meisterschaft und gleichzeitig die IPZV Nord Meisterschaft nach Hörpel auf das Gestüt Norderheide von Götz George. Mit dabei waren Alskaer vom Wagrienhof, Kári von Pfingsthorst, Gestur vom Waldhof, Noah vom Heidmoor und Lúkas frá Hafsteinstödum.

 

2 x Norddeutscher Meister und 1x Norddeutscher Vizemeister - Alskaer vom Wagrienhof und Gestur vom Waldhof sind zusammen

mit Nici Norddeutscher Meister 2013 sowie Norddeutscher Vizemeister!

 

Unser schnelle Gestur vom Waldhof trat im Passrennen und im Speedpass an. Im Passrennen über 150 m kamen er und Nici auf den 4. Platz mit 17,07 Sekunden. Im Speedpass machten die beiden dem Prüfungsnamen alle Ehre und flogen mit 8,30 Sekunden und jeder Menge Abstand zu den Verfolgern auf den 1. Platz und holten sich somit Gold und den Norddeutschen Meistertitel!

 

Und weil ein Norddeutscher Meistertitel nicht genügt, dachten sich Nici und Alskaer, ein zweiter Titel muss her! Und so kam es, dass unser Dreamteam mit persönlicher Bestnote im Fünfgang am Ende des Tages die zweite Scherpe für dieses Turnier holte: Sieg im Fünfgangpreis mit 6,63 Punkten! U. a. gab es eine 6,90 mit einem Plus für schönes Reiten!

 

Kári und Nici traf man in der gewohnten "Kári-Prüfung" T2 an: hier kam der große braune Tölter auf einen sehr guten 3. Platz. Silber gab´s für Alskaer und Nici in der T2.

 

 

Noah von Heidmoor ging zusammen mit Lara- Maria Radszat in der S2.T7 an den Start. Die beiden konnten sich in dieser stark besetzten Prüfung mit insgesamt 34 Startern ins B-Finale kämpfen. Dieses gewannen die beiden anschließend und zogen somit als sechsplatzierte ins A-Finale ein. Hier erreichten sie einen tollen 8. Paltz (Gesamtwertung) mit 6,00 Punkten. Noah war zuvor 6 Wochen auf der Deckwiese und somit quasi frisch zurück im Geschehen. Wir gratulieren Lara zu dieser tollen Leistung!

 

Prämiere auch für Alskaer und Nici: zum ersten Mal ging es für das reiterliche Duo am Freitag Abend in der Passprüfung an den Start. Ergebnis: Platz 5 von 17 Startern.

  

Zum ersten Mal zeigte Nici unseren "Neuzugang" Lúkas frá Hafsteinsstödum. Der beeindruckende Márkus frá Langholtsparti-Sohn kam in der S2.F2 zum Einsatz. Hier hat er deutlich gezeigt, welches Potenzial in ihm schlummert. Wir waren begeistert von diesem ausdruckstarkem Fünfgänger, der in Zukunft sicher noch von sich Reden machen wird. Am Wochenende gab es erstmal 5,70 Punkte und den Einzug ins A-Finale.

 

 

Wir sind sehr glücklich über dieses tolle Wochenende. Unser Dank geht natürlich besonders an Nici, der sich ganzjährig so viel Mühe mit dem Training und Vorstellen unserer Pferde gibt. Ganz besonders stolz sind wir auf unseren schnellen Gestur und unseren Goldjungen Alskaer. Beide haben verdient den Titel gewonnen.


04.-11.08.2013: Islandpferdeweltmeisterschaft in Berlin

Vier Wochen vor der Islandpferdeweltmeisterschaft wurden wir seitens des kanadischen Teams angefragt, ob wir unseren Alskaer vom Wagrienhof einer der kanadischen Reiterinnen für die WM zur Verfügung stelllen würden. Selbstverständlich stimmten wir dem Vorhaben zu. Gesagt - getan und so kam es, dass sich Alskaer nach kurzer Trainingszeit mit seiner neuen Reiterin, auf dem Weg nach Berlin zur WM befand.

 

Es stimmt uns sehr glücklich, sehen zu können, wie die kanadische Reiterin Shaundel sich mit ihrer WM-Teilnahme auf Alskaer ihren großen Traum erfüllt hat. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Shaundel, dass sie trotz ihrer schweren Krankheit den Weg nach Berlin gefunden hat und den Mut und Willen besaß, sich diesem starkem Konkurenzfeld zu stellen und mit unserem Alskaer auf der WM gestartet ist. Die beiden haben das ganz toll gemacht.

 

Dir, liebe Shaundel, wünschen wir für deine Zukunft alles Liebe und Gute!


30.07.2013: Grüße aus Island

Milla frá Holakoti
Milla frá Holakoti

Heute erreichte uns ein aktuelles Bild unserer einjährigen Stute Milla frá Holakoti aus Island. Diese hübsche Stute haben wir Ende letzten Jahres auf Island gekauft und uns dazu entschieden, sie zur weiteren Aufzucht auf Island stehen zu lassen. Ihre bisherige Entwicklung gefällt uns sehr gut!

 

 


19.07.2013: 2. Versuch

Unsere mittlerweile dreijährige Hera fran Lovetown Castle ging Anfang April zusammen mit Deild auf den Kronshof zum Decken. Leider hat Hera von "ihrem" Hengst nicht aufgenommen, sodass wir uns nun entschieden haben, diese tolle Stute dieses Jahr doch noch zu einem anderen Hengst zu bringen und unser Glück nochmals zu versuchen. Unsere Wahl ist dabei auf den Saer-Sohn Erill frá Nedra-Seli gefallen. So kam es, dass wir Hera heute zu Erill auf das Gestüt Heesberg in die Deckherde gebracht haben.

 

Erill ist ein sehr schicker Sohn des bekannten des Saer frá Bakkakoti, der selbst erst anlässlich der DIM mit 8,40 Gesamt geprüft wurde. Erill erhielt dort u. a. folgende Noten: Tölt 8,5, Pass 9,0, Trab 8,0, Schritt 8,5, Charakter und Gehwille 8,5;

 

Hera selbst ist eine Tochter des amtierenden Weltmeisters im Fünfgang, Hraunar frá Efri-Raudalaek. 2010 wurde Hraunar mit einer Endnote von 8,72 (Reiteigenschaftsnote von 8,88) FIZO geprüft. Er erhielt u. a. für Tölt, Trab und Galopp die 8,5. Für seinen hervorragenden Pass und Form unter dem Reiter erhielt er jeweils die Traumnote von 9,5! Sein Exterieur wurde mit einer Gesamtnote von 8,49 belohnt. Hraunar wird in diesem Jahr auf der WM in Berlin seinen Weltmeistertitel verteidigen.

 

Jetzt heisst es: Daumen drücken, dass diesmal alles klappt.

 

Unsere Deild vom Heesberg hat aufgenommen und wir dürfen uns 2014 auf ein Teigur vom Kronshof-Fohlen freuen.

 


Deutsche Islandpferdemeisterschaft 2013

In Lindlar auf der schönen Anlage von Familie Engel hieß es dieses Jahr: Willkommen zur Deutschen Islandpferdemeisterschaft!

 

Nici zeigte Alskaer in der T2 sowie im Fünfgangpreis. In beiden Prüfungen war das Starterfeld reichlich belegt. Beide Prüfungen wurden jeweils in drei Blöcken und immer über einen ganzen Tag hinweg verteilt ausgetragen.

 

In der T2 konnte sich Alskaer in seiner persönlichen Gesamtwertung auf eine Endnote von 7,10 steigern. Für das beliebige Tempo gab es in den Einzelnoten mehrfach die 7,5.

 

Auch im Fünfgangpreis steigerten sich die beiden: mit einer Endnote von 6,40 erritten sie sich die langersehnte LK 1 im Fünfgang. Auch hier waren die Einzelnoten sehr gut und steigerten sich im Vergleich zu der bisherigen Leistung deutlich. So gab es z. Bsp. für eine Seite Pass eine 7,0-Wertung.

 

Gestur war natürlich auch mit dabei. Nici und er starteten im Speedpass sowie im Passrennen über 250 m. Im Passrennen erzielten Nici und Gestur mit einer Zeit von 24,89´ sec. den 8. Platz (19 Starter). Im Speedpass war das Glück leider nicht mit an Bord und so hatten die beiden keinen zweiten Lauf.

 

Diesmal haben wir einen Schnappschuss von dem schnellen Gestur mitgebracht.

 

Nachdem wir überglücklich wieder Zuhause angekommen sind, erwartete uns dort die nächste Überraschung. Aber hierzu später mehr... 

Gestur vom Waldhof
Gestur vom Waldhof

WittCup: Goldjunge Kári!

Mit gleich zwei neuen Reitern startete unser Kári von Pfingsthorst beim WittCup in Schwanewede:

 

Nici stellte diesen imposanten Tölter in der T4 vor und konnte sich bei seinem ersten Turnierstart mit Kári und nach nur einer Woche Training auf Anhieb mit einer tollen Punktzahl von 6,90 die LK 1 sichern! Wir gratulieren. Das Finale haben beide mit über einer halben Note Unterschied zur Zweitplatzierten mit 7,00 gewonnen. Für das Zügelüberstreichen fiel sogar einmal die 7,5.

 

Premiere auch für Vincent Wendt, der mit Kári in der Kinderklasse startete. In der T7 führten beide mit einer tollen Endnote von 6,07 das Feld an. Auch Vincent gewann mit Kári seine Töltprüfung. Die beiden harmonieren sehr miteinander und hatten sichtlich Spaß.

 

In der Viergangprüfung KL zogen die beiden auf dem 3. Platz ins Finale ein.

 

Mit der DIM sowie der DJIM- Quali im Gepäck, geht es nun in den wohlverdienten Sonntag.

 

 


23.06.2013: 4 x Platz 1 auf Godemoor!

Frisch zurück vom Mittsommernachtsturnier Godemoor in Großhansdorf und 4 x Platz 1 im Gepäck, wollen wir gerne über die Ereignisse berichten:

 

Mit vollem Hänger angereist, gab es für jeden spannende Prüfungen. So startete Nici mit Alskaer im Fünfgang und konnte in der VE den 2. Platz erreichen. Alskaer zeigte starke Gänge, z. Bsp. erhielt er 7,5-er Noten mit einem Plus für Tölt, Gänsehaut inklusive.

 

Das Fünfgangfinale am Sonntag entschieden die beiden dann für sich: 1. Platz!

 

Auch diesmal konnten wir unseren Passer Gestur vom Waldhof mit Nici im Sattel im Speedpass an uns vorbeirauschen sehen. Mit einer Zeit von 8,59 Sekunden gewannen die beiden mit deutlichem Abstand diese Prüfung.

 

Die große Überraschung des Turniers aber war unser junger Rapphengst Noah von Heidmoor: auf seinem ersten Turnier überhaupt, startete er zusammen mit Lara in der S4.T7 sowie im Viergang S4.V5. Es gab durchweg gute Noten, die Töltqualität wurde auf Anhieb mit einer 6,0 bewertet. Die S4.T7 haben beide gewonnen, im Viergang waren sie punktgleich auf dem ersten Platz und erhielten nach Ziehen der Platzziffern einen sehr guten 2. Platz.

 

Da auch der Spaß nicht zu kurz kommen darf, startete Nici am Samstag Abend mit Alskaer als Brötchen beim Mitternachtstölt. Es waren viele interessante Kostümreiter unterwegs (33 Reiter insgesamt), sodass es drei Gruppen gab. Alskaer lief Runde um Runde ins Finale. Selbst als das Eisen in der vorletzten Runde flog, gaben beide nochmal Gas und gewannen im Regen und bei ausgelassener Stimmung auch diese Prüfung!

 

Hier nun ein paar Bilder des wirklich schönen Wochenendes auf Godemoor.


09.06.2013: Nordseeturnier Eichenhof

Gestur vom Waldhof (Rappe)
Gestur vom Waldhof (Rappe)

Dieses Wochenende machten wir uns auf den Weg zum schönen Eichenhof an die Nordsee. Das Wetter war toll (zumindest am Freitag), die Laune bei Tier und Mensch ebenfalls.

 

Nici und Alskaer waren wieder im Fünfgang und in der T2 unterwegs. Im Fünfgang zogen die beiden mit 5,93 Punkten ins Finale ein. Im Finale kamen die beiden mit 6,14 Punkten auf einen schönen 3. Platz.

 

In der T2 erhielten sie in der Vorentscheidung 6,53 Punkte und zogen somit ebenfalls ins Finale ein. Hier kamen die beiden auf den 3. Platz. Ganz besonders freut uns, dass Alskaer für die Aufgabenteile "langsames Tempo Tölt" sowie "beliebiges Tempo Tölt" durchweg 7er-Wertungen erhielt.

 

Nici zeigte Gestur im Passrennen über 150 m und im Speedpass. Mit einer Zeit von 18,39 sec über 150 m wurde Nici mit Gestur im Passrennen Zweiter.

 

Es macht immer wieder Spaß und Freude die Ritte von Nici und unseren Pferden "live und in Farbe" erleben zu können.

 

Hier ein paar Eindrücke...

 

Im Speedpass und einer Zeit von 8,23 sec "rannte" der schnelle Gestur mit Nici im Sattel auf den 3. Platz.

 


30.05.-02.06.13: OSI Ellenbach

Während in Norddeutschland das Wetter immer schöner und wärmer wurde, hatten die Reiter und Turnierbegleiter auf dem OSI Ellenbach in Kaufungen nahe Kassel mit Regenfall ohne Ende zu kämpfen. Der Paddockplatz war mit Auto und / ohne Anhänger überhaupt nicht mehr zu erreichen. Beinahe jedes Gespann musste bereits am Donnerstag mit dem ellenbacher Trecker auf den Paddockplatz an Ort und Stelle geschleppt werden. Der Regen sollte auch die nächsten Tage nicht aufhören.

 

Dennoch wurden alle Prüfungen erfolgreich ausgerichtet.

 

Nici startete mit Alskaer in der S1.T2 sowie im Fünfgang. In der T2 erritten die beiden in der Vorentscheidung den 4. Platz mit 6,30 Punkten. Dieses Ergebnis konnte Nici im Finale auf den 2. Platz und einer Endnote von 6,58 korrigieren. Hierbei fielen im beliebigen Tempo 3x die 7,0.

 

Pech im Fünfgang: während der ersten Seite Pass verlor Alskaer leider ein Eisen, sodass Nici die Prüfung abbrechen musste. Bis dahin lief Alskaer sehr schön. Schade, aber das passiert.

 

Als zweites Pferd hatte Nici unseren Neuzugang Gestur vom Waldhof mit dabei. Die beiden starteten im Speedpass über 100 m. Ohne Training im Vorfeld konnten die beiden promt mit einer Zeit von 8,28 sec auf den ersten Platz "sprinten". Gratulation!

 

Nadine & Kári waren ebenfalls in Ellenbach dabei. In der T2 kamen die beiden in der Vorentscheidung mit 6,37 Punkten auf den 3. Platz. Das Finale konnten Nadine und Kári dann mit einer Gesamtwertung von 7,17 Punkten mit dem 1. Platz für sich entscheiden. Für das Zügelüberstreichen fiel sogar einmal die 8,0!

Beliebig: 7,17

Langsam: 6,83

Zügelüberstreichen: 7,33

 

 

 


05.13: Depill-Tochter geboren

Am 24.05.2013 hat unsere Stute Ásta vom Hof Muhl ihr Fohlen zur Welt gebracht. Es ist eine Vollschwester zu unserer Svarta-Thryma von Heyden, die im letzten Jahr bei der Fohlen-FEIF eine Endnote von 7,99 (mit 8,0 für Gang) erhielt.

 

Ástas Tochter ist - ebenfalls wie Svarta-Thryma - ein Rappe und quicklebendig. Ásta hat ziemlich viel zu tun mit der Kleinen.


01.05.2013: Qualitag in Klövensteen

Bevor die Turniersaison so richtig startet, sind wir mit Alskaer noch zum Qualitag nach Schenefeld gefahren. Alskaer bestätigte in der T4 seine LK I mit 6,90 Punkten und war Sieger der Prüfung T4.

 

In zwei Wochen geht es dann zum Kronshof Special nach Ellringen.

 

Hier ein paar Bilder dieses wirklich schönen Falbhengstes. Alskaer deckt in diesem Jahr ab Juni in der Herde (auf Wunsch auch an der Hand). Kontaktieren Sie uns!


24.04.2013

Die ersten Jungstuten sind auf die neue Wiese gezogen und genießen das Gras in vollen Zügen. Die ersten beiden Stuten (Deild und Hera) sind bereits seit 01.04. beim Hengst und werden sehnlichst zurück erwartet.

 

Unser zweijähriger Hördur frá Kolneset- Sohn Trúr wird immer größer und schöner. Er ist rabenschwarz mit Schnippe und besitzt mittlerweile richtig lange Mähne und Schweif. In den nächsten Wochen wollen wir ihn für kurze Zeit in den Stall holen. Wir sind gespannt.


Kolskeggur frá Ásmundarstödum verstorben

Am 17.04.2013 ist Kolskeggur frá Ásmundarstödum im Alter von 29 Jahren verstorben. Kolskeggur war nicht nur ein Ausnahmehengst, der hier im Norden beheimatet war und aus dem zwei Weltmeister sowie mehrere Vizeweltmeister und zahlreiche andere sehr gute Pferde hervorgingen, sondern auch der Großvater mütterlicherseits von unserem Hengst Alskaer vom Wagrienhof. 

 

Im Dezember 2012 haben wir noch die Gelegenheit genutzt und zusammen mit seinem Besitzer Daniel Schulz (www.heesberg.de) ein paar Fotos von Kolskeggur und Alskaer gemacht.  


01.04.2013: die ersten Stuten fahren zum Hengst

Deild vom Heesberg
Deild vom Heesberg

Heute haben wir unsere beiden dreijährigen Stuten, die Garpur frá Audsholtshjáleigu-Tochter Deild vom Heesberg sowie unsere Hraunar frá Efri-Raudalaek-Tochter Hera fran Lovetown Castle zu "ihren" Hengsten auf den Kronshof gefahren.

 

Deild wird in den nächsten Wochen in der Deckherde von Teigur vom Kronshof stehen und Hera hat das Vergnügen die Bekanntschaft mit dem Ausnahmevererber Lykill frá Blesastödum 1A zu machen, der in diesem Jahr aus dem bayerischen Wurz in die Lüneburger Heide gereist ist und hier Station macht.

 

Teigur vom Kronshof erreichte 2011 mit einer Endnote von 8,63 die höchste FIZO-Beurteilung der jemals in Deutschland gezogene Hengst (WM-Silber). 2010 wurde er Deutscher Meister und gewann ebenfalls die Fünfgang-Kombination.  

Deild´s Vater ist der bekannte Garpur frá Audsholtshjáleigu, ein Sohn des Orri frá Thufu. Garpur selbst ist mit einer Endnote von 8,39 (dabei eine Reiteigenschaftsnote von 8,62) geprüft, u. a. mit einer 9 für Trab, Galopp, Charackter u. Gehwille; für seinen Tölt erhielt er eine 8,5, für Pass eine 8.

 

Lykill frá Blesastödum 1A gilt als Spitzenvererber. Er selbst verfügt über einen BLUP von 125 und hat zudem schon mehrere WM-Teilnehmer gestellt. Hier ein kleiner Auszug: Seine Tochter Eldvör vom Lipperthof wurde 2009 Weltmeisterin unter den fünfjährigen Stuten. Sein Sohn Lukkuriddari vom Lipperthof wurde 2010 das beste jemals in Bayern gezogene Fohlen mit gesamt 8,33 Punkten. 2012 überzeugte sein Sohn Spóliant vom Lipperthof das Richterteam dahingehend, dass er mit einer FIZO-Endnote von 8,58 zum höchstbeurteiltesten fünfjährigen Hengst auf dem Kontinent wurde!

Hera stammt ab von dem amtierenden Fünfgangweltmeister Hraunar frá Efri-Raudalaek. 2010 wurde Hraunar mit einer Endnote von 8,72 (Reiteigenschaftsnote von 8,88) FIZO geprüft. Er erhielt u. a. für Tölt, Trab und Galopp die 8,5. Für seinen hervorragenden Pass und Form unter dem Reiter erhielt er jeweils die Traumnote von 9,5! Sein Exterieur wurde mit einer Gesamtnote von 8,49 belohnt. Hraunar wird in diesem Jahr auf der WM in Berlin seinen Weltmeistertitel verteidigen.

 

 

Beide Anpaarungen machen uns jetzt schon auf 2014 gespannt. Aber nun hoffen wir zunächst, dass sich die beiden Damen wohlfühlen und auch beide aufnehmen.  


24.03.2013: Saisonauftakt 2013

Wie jedes Jahr eröffnete auch dieses Jahr die Norddeutsche Hengstparade die Saison 2013. Diesmal ging es in das Ausbildungszentrum nach Luhmühlen bei Salzhausen. Neben einem tollen Rahmenprogramm in Form von Schaubildern einiger norddeutschen Gestüte sowie Junghengsten und gerittenen Hengsten, gab es für die zahlreichen Zuschauer bei voll besetzter Halle ein tolles Sportprogramm zu sehen.

 

Wir hatten unseren Kári von Pfingsthorst mit Nadine in der T4 sowie unseren Alskaer vom Wagrienhof mit seinem Trainer Nicolai Friedemann Breuer in der V2 sowie auch in der T4 am Start. Da nur LK -I und II-Pferd/Reiterkombinationen zugelassen waren, versprach die Starterliste spannende Prüfungen.

 

In der T4 sind gleich beide Pferde platziert worden: Kári konnte mit sehr guten 6,83 Punkten den 3. Platz und Alskaer mit einer sehr guten Gesamtnote von 6,93 den 2. Platz belegen.

 

In der V2 erhielt Alskaer in der VE eine Gesamtwertung von 6,37 und zog somit ins Finale ein. Dort konnte er am Nachmittag mit einer Endnote von 6,40 den 4. Platz belegen.

 

Beide Pferde haben mit dieser Leistung die LK I in allen gerittenen Prüfungen bestätigt und starten somit in die neue Saison.

 

Wir hatten alle einen gelungenen ersten Turniertag und freuen uns gemeinsam mit Nadine und Nici über diese schönen Ergebnisse.


20.03.2013: Saison 2013

Der Saisonbeginn steht vor der Tür: am 23.03.2013 wird die Saison mit der Norddeutschen Hengsparade eröffnet. Diesmal findet diese in neuer Umgebung und in Form einer Indoorveranstaltung statt: in Luhmühlen bei Salzhausen. Ebenfalls ist neu, dass im Sportbereich nur Pferd-Reiterkombinationen mit der Leistungsklasse I und II zugelassen werden.

 

Alskaer wird am Samstag in den Prüfungen T4 und V2 vorgestellt werden. Bereits im letzten Jahr komnnte er sich im Tölt unter Nicolai Friedemann Breuer die Leistungsklasse I sichern und im Fünf-sowie Viergang in der LK II qualifizieren.

 

Kári wird in der T4 seine Saison beginnen. Er ist seit Mitte letzten Jahres im Training bei Nadine Kneisch und wird am Samstag auch von ihr vorgestellt werden.

 

Wir freuen uns auf einen schönen ersten Turniertag in diesem Jahr sowie ein nettes Rahmenprogramm im Sinne der Norddeutschen Hengstparade.


15.03.2013: süßer Neuzugang aus Island

Milla frá Hólakoti
Milla frá Hólakoti

Bereits im Dezember 2012 haben wir uns dazu entschieden, diese süße, mittlerweile fast einjährige Stute aus Island zu kaufen. Milla wird weiterhin auf Island aufwachsen und soll im Frühjahr 2015 von einem der schönen Hengste gedeckt werden.

 

Millas Vater Dalur frá Hólakoti steht mittlerweile in Deutschland auf dem Lexhof und wird dort derzeit auf seine anstehende FIZO-Prüfung vorbereitet. Seine Stärken sind der ausgezeichnete Tölt sowie Pass.

 

Aktuelle Bilder von Milla werden immer wieder auf dieser Seite gezeigt.

 

V: Dalur frá Hólakoti 

M: Undrun frá Hólakoti

 

VV: Randver frá Solheimum

VM: Stilling frá Sölvholti

 

MV: Askur frá Vididal

MM: Grása frá Hólakoti


10.03.2013: Schnee, Schnee, Schnee...

Als hätte es die letzten Sonnentag bei +9 Grad nicht gegeben, kam gestern Nachmittag der Winter in geballter Ladung zurück.

 

Die Pferde hatten ihren Spaß, bei der weißen Pracht :-) Auf den Fotos ist der hübsche Hengst Saelingur vom Grönholm zu sehen, welcher sich im Besitz von Familie Stark-Bettaque vom Islandpferdegestüt Holtdorftal befindet.


2013 im Zuchteinsatz

In diesem Jahr wird Alskaer vom Wagrienhof neben seinem vollen Terminkalender nicht nur im Sport eingesetzt, sondern kommt auch in der Zucht zum Einsatz. Alskaer ist ein charakterstarker, bildhübscher Fünfgang-Falbhengst, der sich im Sport innerhalb kürzester Trainingszeit bestens bewährt hat. So ist es seinem Trainier Nicolai Friedemann Breuer gelungen, Alskaer nach nur wenigen Wochen Training im Tölt LK 1 sowie im Füngang LK 2 zu qualifizieren.

 

Alskaer ist ein eleganter Hengst mit einer gleichmäßigen Gangverteilung, hochweiten Bewegungen in allen Gängen und einem sehr guten Gebäude. Er ist leicht zu reiten und bietet von Natur aus eine schöne Haltung an. Charakterlich ist er einwandfrei, im Umgang sehr höflich und im Training äußerst kooperativ.

  

Alskaers Nachkommen sind große, langbeinige Pferde mit viel Ausdruck und schönen Farben. Sie zeichnen sich durch einen hervorragenden Charakter aus, sind meist fünfgangveranlagt und haben dabei gute Grundgangarten. Sie sind hoch aufgerichtet und haben eine aktive Hinterhand.

 

 

FIZO Kronshof 2011:

 

Exterieur: 8,06

Reiteigenschaften: 7,85

Gesamt: 7,94

 

Kopf 7.5 / Hals-Widerrist-Schulter 8 / Rückenlinie-Kruppe 8 / Proportionen 8.5 / Gliedmaßen 8 / Gelenke 8 / Hufe 8 / Mähne-Schweif 8

-> Gebäude: 8,06

 

Tölt 8 / Trab 7.5 / Pass 7.5 / Galopp 8 / Charakter-Gehwille 8 /

Form unter dem Reiter 8 / Schritt 8 / Langsamer Tölt 8 / Langsamer Galopp 7.5

-> Reiteigenschaften: 7,85

 

Gesamtnote: 7.94

 

 

Alskaer deckt in der Herde, nach Absprache auch an der Hand.

 

Bei Interesse senden wir Ihnen gerne nähere Informationen zu. Sie können sich auch direkt an seinen Trainer Nicolai Friedemann Breuer wenden ( www.nicolai-breuer.de ).


20.01.2013

Heute wurde Branda von ihrem neuen Besitzer abgeholt. Sie wohnt nun bei ihren neuen Spielgefährten in der Nähe von Hannover.

 

Wir wünschen dem neuen Besitzer viel Freude und Spaß mit Branda!


Neulich bei den Jungpferden...

Die Fohlen haben wir kurz nach Silvester von ihren Müttern getrennt und zusammen mit zwei Dreijährigen auf die Jungpferdewiese gebracht. Nach ein paar kurzen Rufen nach den Müttern, haben sich alle gut eingelebt und toben nun gemeinsam über die schöne große Wiese.

 

Die neulichen Sonnenstrahlen haben wir für ein paar schöne Fotos der Rasselbande genutzt.

 

Auf dem letzten Bild ist unser mittlerweile zweijähriger Trúr zu sehen. Er ist fast so groß wie seine vierjährigen Mitbewohner, was vermuten lässt, dass er von der Körpergröße seinem Vater (Hördur frá Kolneset) nacheifern will. Die Schönheit hat er von seiner Mutter Ásta vom Hof Muhl geerbt.  


01.01.13: Schönes Schweden... schöne Hraunar-Töchter...

Schweden
Schweden

"Zwischen den Jahren" haben wir die freien Tage genutzt und uns auf den Weg nach Schweden gemacht. Hier haben wir uns einige sehr gute Pferde angesehen. Dabei haben uns zwei Hraunar frá Efri-Rauðalæk - Töchter besonders gut gefallen (Hraunar frá Efri-Rauðalæk ist der amtierende Weltmeister im Fünfgang; FIZO gesamt: 8,72; Reiteigenschaften gesamt: 8,88; Exterieur: 8,49;):

 

 

Fluga från Gårdlösaåsen ist eine große, langbeinige und sehr ausdrucksstarke Vierjährige, die nicht nur durch ihre Größe, sehr gutes Gebäude und ihre Schönheit auffällt, sondern auch durch ihre Gangmechanik überzeugt.

 

Hera från Lovetown Castle besticht durch ihre enorme Gangmechanik, ihre Leichtfüssigkeit und ihre klar getrennten fünf Gänge. Sie hat, wie ihre Schwester Fluga, die typischen "Hraunar-Points" in allen Gängen. Durch ihre schöne Farbe (Goldrappe) und das nachgewiesene Crem-Gen, sowie ihren derzeitigen BLUP- Wert von 113 ist sie später nicht nur für den Sport, sondern besonders für die Zucht geeignet. Ein kleines Video von Hera haben wir unter den Bildern eingefügt.

 

Beide Pferde haben ihre neue Heimat bereits erreicht und sind bestens in ihrer neuen Herde integriert worden. Über die weitere Entwicklung der beiden werden wir an dieser Stelle immer wieder berichten.